Unser Projekt

Unser Herzenswunsch ist es, Menschen in Gambia zu helfen, die sonst keine Hilfe bekommen. 58 % der Gambier sind Analphabeten. Viele Familien können es sich nicht dauerhaft leisten, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Wir wollen die Kinder in New Jeswang (Stadt Serekunda) im Westen und in Gunjur (Bezirk Baddibu) im Norden von Gambia unterstützen!
Durch die finanzielle Hilfe soll diesen Kindern der Schulbesuch ermöglicht werden.
Es werden z.B. Mädchen und Jungs ausgewählt, die bei den Großeltern aufwachsen, weil deren Eltern verstorben sind oder deren Vater erblindet ist und somit keiner Arbeit nachgehen kann. Speziell für diese wollen wir das Schulgeld, Papier, Stifte und die Schuluniform bezahlen und ihnen somit eine Chance auf Bildung und eine bessere Zukunft bieten.


Schulkosten im Ländervergleich (Brutto)

Das durchschnittliche Jahreseinkommen in Gambia liegt bei 661 €*. Die Schule in New Jeswang kostet pro Jahr für ein Kind 235 €.

Rechnet man das prozentual auf Deutschland um, bei einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 43.341 €*, müsste man für ein Kind 15.407 € Schulkosten im Jahr aufbringen.

Anhand dieses Vergleichs sieht man deutlich, warum sich viele Gambier den Schulbesuch nicht leisten können.

*)Quelle: https://www.laenderdaten.info

Nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe

Alle Utensilien, die unsere Kinder für den Schulbesuch benötigen, kaufen wir bei lokalen Händlern. Die Uniformen werden von einem Schneider vor Ort hergestellt. Er nimmt Maß von den Kindern, kauft den Stoff und näht alle Uniformen in Handarbeit. Dadurch unterstützen wir die kleinen Unternehmen in Gambia und sichern so deren Einkommen. Durch die kurzen Transportwege wird die Umwelt geschont. 
Wir möchten unseren Kindern eine solide Schulbildung ermöglichen. Lesen und Schreiben ist der Grundstein, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Uns ist es wichtig, den Kindern und somit auch deren Familien eine Zukunftsperspektive zu geben. Durch mehr Bildung können sich die Menschen in ihrem Heimatland eine Existenz aufbauen und der Armut entfliehen. Kinder die zur Schule gehen, haben später mehr Chancen einen Job zu finden. Eine gute Bildung hat noch weitere positive Auswirkungen: Kinder mit höherem Bildungsstandard machen sich später auch mehr Gedanken zum Thema Gesundheit, Umwelt und Familienplanung. Gebildete Mädchen heiraten oft später und bekommen weniger Kinder.